Bei thermisch verfestigten Vliesen (Thermobond-Vliese) werden die Fasern auf thermische Weise verfestigt. Unter thermischer Verfestigung wird das Verkleben von thermoplastischen Fasern miteinander oder anderen Fasern mit Hilfe von Thermoplasten oder Thermoelasten verstanden. Hierzu können entsprechende Bindefasern bereits bei der Faserherstellung beigemischt werden. Die thermische Aktivierung kann mittels Heißluft oder Kalandern erfolgen, der Vliesstoff kann aber auch mittels Ultraschall partiell verschweißt werden. Mit thermischer Verfestigung wird die Bindefestigkeit beträchtlich erhöht, und es können leichtere Vliesstoffe konstruiert werden. Die Festigkeit der thermisch verfestigten Vliesstoffe hängt vom Polymertyp und den Parametern der Faserherstellung als auch von den Thermobondierbedingungen ab. 

img_2044 nadelvliese groer fcher 232x155